FANDOM


Der Tierpark in den Langen Erlen befindet sich auf Basler Stadtgebiet und erstreckt sich auf einer Fläche von ungefähr 20 Hektaren im Uferwald Lange Erlen auf der linken Uferseite des Flusses Wiese.

Der Tierpark und dessen Trägerverein Erlen-Verein wurde im Jahre 1871 von initiativen Baslern gegründet.

Der Park hat einen Baumbestand von ca. 450 Bäumen - von der Rottrauerbuche bis zum Mammutbaum - und macht den Tierpark zu einem Naherholungsgebiet von unschätzbarem Wert. Der Tierpark ist während den Tagesstunden frei zugänglich.

Der Tierpark ist auf die Haltung von Hirschen (Wappentier des Tierparks und des Erlen-Vereins) und einheimischen Tieren spezialisiert und stellt eine wertvolle Ergänzung zum Basler Zolli dar. Hier findet man zehn verschiedene Arten von Hirschen, darunter den Damhirsch gleich in drei Farben. Wildschweine, Kapuzineraffen, Poitou-Esel, Sardinische Zwergesel, Ponys, Zwergziegen, Hängebauchschweine, Feldhasen, Kaninchen und Meerschweinchen sind ebenso zu sehen. Daneben nisten Störche und Reiher. Weiter kann man Pfauen, Perlhühner, mehrere Eulenarten, Wildhühnerarten, Fasane und auf dem Weiher Schwäne, Gänse und Enten beobachten.

WeblinksBearbeiten

Webseite



Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Tierpark Lange Erlen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.