FANDOM


Der Tierpark Berlin - Berlin-Friedrichsfelde|Friedrichsfelde im Bezirk Berlin-Lichtenberg. Lichtenberg ist einer der beiden Zoologischen Gärten in Berlin und mit 160 Hektar Fläche der größte Landschaftstiergarten in Europa.

Der Tierpark ist mit der Straßenbahn|Tram sowie der U-Bahn-Linie U-Bahnlinie 5 (Berlin) U5 erreichbar, genaue Anfahrtspläne kann man der offiziellen Webseite entnehmen. Ein zusätzlicher Service für Besucher ist die Bollerwagenausleihe und die kostenfreie Ausleihmöglichkeit von Rollstühlen.

Tieranlagen Bearbeiten

Bärenschaufenster 1958 Eisebärenanlage 1957 fertigetellt, das Schwimmbecken fasst 2000 m³ Wasser Haupteingang Bärenschaufenster 1976

Streichelzoo Haustieranlagen

Alfred-Brehm-Haus inkl. Tropenhalle und Greifvogelvoliere - zeitgleich mit der Cafeteria, die damals in der Mitte des Parks lag, im Jahr 1963 eröffnet. - Das Alfred-Brehm-Haus umfasst eine Fläche von 5300 m³ - 16 m hohe Tropenhalle - 2 Felsenanlagen im Haus Vogelvitrinen

An der Rückseite des Nordostflügels Greifvogelvoliere 60m lang und 9 m hoch max Breite 33 m - 1965

Gepardenanlage


Dickhäuter-/Elefantenhaus

Giraffenhaus (temporäres Girafenhaus 1969)

Affenhaus keine Haltung von Menschenaffen mehr

Gebirgstieranlagen

Cafeteria - Aquarien

Gibbon-Freianlage 1969

Reptilien-/Krokodilhaus

Schlangenfarm

Winterunterkunft für Riesenschildkröten


Schloss Friedrichsfelde Bearbeiten

Der historische Teil des Tierparks wird durch das Schloss Friedrichsfelde und seine Gartenanlagen bestimmt. Der von Peter Joseph Lenné P.J. Lenné 1821 gestaltete Landschaftspark wurde weitestgehend erhalten und den Bedingungen eines zoologischen Landschaftsparkes angepasst, denn - und darin liegt der besondere Reiz - der Berliner Tierpark ist vor allem ein Park. Breite Alleen, möglichste naturbelassene Waldbestände und großzügige Tieranlagen, die oft nur durch Wassergräben vom Besucher getrennt sind, prägen vor allem den alten Teil des Tierparks. Teich- und Wiesenanlagen erweitern die Vielfalt des Parks. Für die Wiederherstellung des barocken Parks am Schloss wurden historische Pläne als Vorlage genutzt. Insbesondere den Wassergräben und den damit verbundenen tierhalterischen Möglichkeiten galt beim weiteren Ausbau ein besonderes Interesse.


Das Schloss selbst wurde bereits 1695 als Schloss Rosenfelde im Auftrag des kurbrandenburgischen Marinedirektors Benjamin Raule erbaut. 1719 ließ Albrecht Friedrich, als neuer Besitzer, das Schloss von dem Berliner Schlossbaumeister Martin Böhme vergrößern und - dem Zeitgeschmack angemessen - prächtiger ausstatten. Dabei wurde das Schloss auf beiden Seiten um je drei Achsen erweitert. Die heutigen Dreiecksgiebel, sowie die Form des Mansarddachs sind Veränderungen aus dem frühen 19. Jahrhundert. Nach dem Zweiten Weltkrieg stand das Schloss jahrelang vernachlässigt leer und wurde zwischenzeitlich als Schulungsheim genutzt. Erst mit der Erschließung des Geländes für den Tierpark fand sich eine notdürftige Verwendung für das marode Gebäude als Stallanlage. Obwohl das Schloss ursprünglich wegen des schlechten baulichen Zustandes abgerissen werden sollte, wurde der Bau ab 1970 saniert. Nur wenig blieb von der alten Inneneinrichtung, so zum Beispiel die reich geschnitzte Treppe und der stuckierte Festsaal von 1785. Die restlichen Räume wurden mit Einrichtungsstücken aus anderen Schlössern und Gutshäusern ausgestattet. Das Schloss wurde im Jahr 1981 erstmals wieder für Besucher eröffnet und gehört heute zur Stiftung Stadtmuseum Berlin. Es wird in regelmäßigen Abständen für Konzertveranstaltungen genutzt.

Weblinks Bearbeiten



Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Tierpark Berlin aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki