FANDOM


Das Schloss Blankenhain, welches sich in der Ortschaft Blankenhain in der Nähe von Crimmitschau (bei Zwickau, Sachsen) befindet, gehörte ehemals zu einem Rittergut und stellt heute zusammen mit dem sich auf dem Gelände befindenden Agrar- und Freilichtmuseum eine in Deutschland einmalige Museumsanlage dar. Es vereint auf einer Fläche von 11 Hektar die Museumstypen Schlossmuseum, Freilichtmuseum, Technikmuseum und Volkskundemuseum mit 60 Gebäuden und baulichen Anlagen.

1981 wurde das Museum gegründet und seitdem stetig ausgebaut und erweitert. Heute enthält es über 80 verschiedene thematische Ausstellungen, mehrere Schauflächen mit historischen Nutzpflanzen, Wiesen und Weiden, die vorgelagerte Teichfläche und einen Schlosspark. Im Ort Blankenhain und der nahen Umgebung befinden sich weitere Museumsteile, zum Beispiel der Pfarrhof mit dem Pfarrhaus, ein Mausoleum mit einer Gruft, eine Scheune mit einer Ausstellung historischer Leichenwagen, eine Leichenhalle und die Grabstätten ehemaliger Rittergutsbesitzer.

WeblinksBearbeiten

http://www.freilichtmuseum-blankenhain.de

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Schloss Blankenhain aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki