FANDOM


In dem am 5. November 1999 eröffneten Museum Sammlung Essl in Klosterneuburg bei Wien (Architekt: Heinz Tesar) ist die zeitgenössische Kunstsammlung von Agnes und Karlheinz Essl senior zu sehen. Die Sammlung umfasst 5.000 Werke des 20. und beginnenden 21. Jahrhunderts. Einen besonders breiten Raum nimmt die österreichische Kunst nach 1945 ein. Sie ist eine der größten privaten Sammlungen Österreichs.

Die Sammlung umfasst unter anderem Werke von Arnulf Rainer, Sam Francis, Maria Lassnig, Antoni Tapiès, Hermann Nitsch, Günther Brus, Georg Baselitz, Markus Lüpertz, Valie Export, Gerhard Richter, Hubert Schmalix, Siegfried Anzinger, Peter Kogler, Sean Scully, Per Kirkeby, Oskar Kokoschka, Lois Renner und Elke Krystufek.

Ergänzt wird die Sammlung im Bereich Fotografie, Video und Skulptur durch Arbeiten von Franz West, Nam June Paik, Shirin Neshat, Cindy Sherman und Jannis Kounellis. Neben den Ausstellungsobjekten mit dem Schwerpunkt auf Malerei und Skulptur bilden auch Klanginstallationen und Konzerte einen Teil des Museumsprogramms, das der Komponist Karlheinz Essl - der Sohn des Sammlerehepaares - kuratiert.

WeblinksBearbeiten

http://www.sammlung-essl.at

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Sammlung Essl aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki