FANDOM


Die Georg Breusing war ein Seenotkreuzer der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) der 26-m-Klasse (so genannte Georg Breusing-Klasse), der 1963 von der Werft Abeking & Rasmussen in Lemwerder unter Werft-Nr. 5670 erbaut wurde. Die DGzRS-interne Bezeichnung lautete KRS 6.

Das Tochterboot Engelke (Baunummer 5863) hatte die interne Bezeichnung KRT 6.

Namensgebung Bearbeiten

Getauft wurde das Schiff in Bremen-Vegesack am 29. Mai 1963 zum 98. Geburtstag der DGzRS zu Ehren des Gründers des ersten ostfriesischen Rettungsvereins (1861), des Oberzollinspektors Georg Breusing.
Das Tochterboot erhielt den Namen nach der Engelke op de Muer (Engel auf der Mauer), einer Figur aus dem Stadtwappen von Emden.

Verbleib Bearbeiten

Nach der Außerdienststellung des Kreuzers ist er an einen privaten Förderverein, dem Förderkreis Rettungskreuzer "Georg Breusing" e.V, übergegangen. Seit dem 23. Dezember 1988 liegt die Georg Breusing als Museumsschiff im Emder Ratsdelft und kann dort auch besichtigt werden. Das Schiff ist bis heute betriebsfähig und verläßt zu besonderen Anlässen gelegentlich seinen Liegeplatz.

Schwesterschiffe Bearbeiten

  • SK Arwed Emminghaus|Arwed Emminghaus
  • SK Adolph Bermpohl|Adolph Bermpohl

WeblinkBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki