FANDOM


Das Rheinische Schützenmuseum Neuss mit Joseph-Lange-Schützenarchiv wurde 2004 gegründet. Träger ist die gleichnamige Stiftung, die von der Stadt Neuss, dem Rhein-Kreis Neuss und dem Neusser Bürger-Schützen-Verein getragen wird. Vorsitzender ist der Präsident des Bürger-Schützen-Vereins Thomas Nickel.

Ziel des Museums mit Archiv ist es, die reiche Überlieferung der Schützenvereine und Schützenbruderschaften des gesamten Rheinlandes zu erfassen, sichern und präsentieren bzw. für die Forschung zugänglich zu machen.

Untergebracht ist das Rheinische Schützenmuseum Neuss mit Joseph-Lange-Schützenarchiv im Haus Rottels in Neuss.

Die Idee zu einem Schützenmuseum und -archiv hatte der Neusser Schützenkönig 1959/60 Joseph Lange (*1911), der als Königsgeschenk ein Bleiglasfenster überreichte mit der Bemerkung, nun solle ein Haus der Schützen "drumherum" gebaut werden.

Seit Februar 2005 arbeiten zwei wissenschaftliche Halbtagskräfte im Rheinischen Schützenmuseum Neuss mit Joseph-Lange-Schützenarchiv, die für den Aufbau des Museums und des Archivs verantwortlich sind. Eine erste Ausstellung war im Juni 2005 anlässlich der Neusser Kulturnacht die Präsentation des Neusser Silberschatzes.

WeblinksBearbeiten

http://www.neuss.de/neuss/kultur/einrichtungen/rottels/

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Rheinisches Schützenmuseum Neuss mit Joseph Lange-Schützenarchiv aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki