FANDOM


Zwischen Wolkenstein und Jöhstadt, in der Kammlage des sächsischen Erzgebirges verlief die Strecke der Preßnitztalbahn, einer 23 km langen 750-mm-Schmalspurbahnstrecke.

Sie wurde am 31. Mai 1892 eingeweiht und offiziell am 31. Dezember 1986 stillgelegt.

Wie bei vielen Eisenbahnstrecken, erfolgte auch bei der Preßnitztalbahn eine schrittweise Stilllegung und Demontage der Anlagen: Im Frühjahr 1982 wurde der Güterverkehr zwischen Steinbach und Jöhstadt eingestellt. Am Freitag, 13. Januar 1984 wurde der Betrieb auf dem Streckenabschnitt Jöhstadt - Niederschmiedeberg vollständig eingestellt, zum 30. September 1984 wurde auch der Personenverkehr zwischen Wolkenstein und Niederschmiedeberg eingestellt. Am 20. November 1986 fuhr der letzte Zug von Niederschmiedeberg nach Wolkenstein.

Die Preßnitztalbahn ist die letzte Schmalspurbahn, die in der DDR stillgelegt und abgebaut wurde. Sie ist auch die einzige Schmalspurbahn der Deutschen Reichsbahn gewesen, für die bei der Stilllegung keine offizielle Abschiedsfahrt oder -feier durchgeführt wurde.

Beginnend kurz nach der Stilllegung des Abschnittes bis Jöhstadt wurde von Januar 1984 bis Sommer 1989 in verschiedenen Etappen an der Demontage der Gleisanlagen gearbeitet. Am Ende der Abrissarbeiten war das Gleis fast vollständig verschwunden, rund zwei Drittel der Brücken zerlegt.

Seit 1992 wird durch die Interessengemeinschaft Preßnitztalbahn e.V. die Strecke zwischen Steinbach und Jöhstadt als Museumsbahn wieder aufgebaut und betrieben.

Museumsbahn Steinbach - JöhstadtBearbeiten

Von 2004 bis 2005 wurde die Ausstellungs- und Fahrzeughalle der Preßnitztalbahn in Jöhstadt errichtet.

Die Museumsbahn Preßnitztalbahn verfügt über

  • 4 eigene Dampfloks (99 1542, 99 1568, 99 1590, 99 4511)
  • 1 Gast-Dampflok (99 1715)
  • 3 Dieselloks (Ns4 199 007, V10c 199 008, V10c 199 009)
  • 11 Personenwagen
  • 20 Güter-/Bahndienstwagen

die bedarfsweise und auf Bestellung auf der Strecke aber auch zu Gasteinsätzen auf anderen 750-mm-Schmalspurbahnen eingesetzt werden können.

Die Museumsbahnverkehrt von Mai bis Oktober an jedem Wochenende sowie zu Feiertagen (Ostern, Maifeiertag, Himmelfahrt, Pfingsten, 3.Oktober), im Advent sowie zwischen Weihnachten und Neujahr sowie zu jeder beliebigen Zeit auf Bestellung und Kundenwunsch.

WeblinksBearbeiten



Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Preßnitztalbahn aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki