FANDOM


Die Polizeigeschichtliche Sammlung Niedersachsen ist ein Polizei-Museum in Hannover. Es bietet (laut Prospekt) auf rund 1.500 m2 die größte Ausstellung zu diesem Thema in Deutschland. Das Museum zeigt die Entwicklung der Polizei seit dem Altertum auf und stellt schwerpunktmäßig die Entwicklung der niedersächsischen Polizei dar.

Die Ausstellung besteht neben Bild- und Texttafeln historischen wie auch aktuellen Polizei-Exponaten, z. B. Uniformen, Ausrüstungsgegenstände, Polizeifahrzeuge, Polizeiwache, Geräte des Erkennungsdienstes. Erwähnenswert sind Dokumente und Fotos aus den Polizeiakten im Fall des hannoverschen Serienmörders Fritz Haarmann.

Die Hauptthemen der Präsentation sind:

  • Polizei im Wandel der Geschichte
  • Polizei und Verkehrserziehung
  • Kriminalpolizeiliche Arbeit

Daneben gibt es wechselnde Sonderausstellungen zu polizeilichen Themen. Aktuell (2005) ist dies die

  • Ausstellung Die Kölner Polizei im Nationalsozialismus

Weitere Angebote des Museums sind: (laut Prospekt)

  • Bibliothek
  • Bild und Textarchiv
  • Fortbildung
  • Seminarbetrieb


Geöffnet ist das Museum an zwei Wochentagen (Dienstag und Donnerstag) sowie auf Anfrage. Es ist seit seiner Eröffnung am 5. Mai 2000 in einer Halle auf dem Werksgelände des früheren Rundfunkgeräteherstellers Telefunken untergebracht. Betreiber ist das Bildungsinstitut der Polizei Niedersachen (BIP NI), wobei es sich um eine Polizeibehörde des Landes Niedersachsen handelt. Ideell und materiell wird die Ausstellung vom 2001 gegründeten Förderkreis der Polizeigeschichtlichen Sammlung Niedersachsen e.V. unterstützt. Vereinsvorsitzender ist der Landespolizeidirektor a. D. Andreas Schiefer.

In der Bundesrepublik bestehen mehrere ähnliche polizeigeschichtliche Sammlungen. Laut Prospekt der hannoverschen Einrichtung, sei diese Ausstellung einzigartig, wahrscheinlich aufgrund ihres Umfangs. Die übrigen Sammlungen haben jeweils die Geschichte der jeweiligen Landespolizei zum Inhalt. Als Dachverband gilt die Deutsche Gesellschaft für Polizeigeschichte. Sie wurde 1989 in der Polizei-Führungsakademie in Münster-Hiltrup gegründet. Die rund 370 Mitglieder der überregionalen Vereinigung befassen sich mit der Geschichte der Polizei im In- und Ausland.

WeblinksBearbeiten



Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Polizeigeschichtliche Sammlung Niedersachsen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki