FANDOM


Das bisher einzige Pfefferminzmuseum Deutschlands befindet sich in der Gemeinde Eichenau bei München. Es zeigt Geschichte und Technik des Pfefferminzanbaus in der Gemeinde anhand von Texten, Fotos und historischen Geräten. Außerdem kann original Eichenauer Pfefferminztee probiert werden.

Eichenau entwickelte sich nach dem Ersten Weltkrieg bis in die 50er Jahre des 20. Jahrhunderts hinein zum bedeutendsten Pfefferminzanbaugebiet Deutschlands. Heute wird die Pfefferminze dort nur noch auf einer kleinen Fläche zu Demonstrationszwecken speziell für das Museum produziert.

Das Pfefferminzmuseum wurde im Jahre 1986 von der Wählergruppe Unabhängig gegründet. Seit 1992 wird es vom Förderverein Pfefferminzmuseum Eichenau e. V. getragen. Leider ist es, da es auf ehrenamtlicher Basis betrieben wird, relativ klein und nur Sonntags geöffnet.

WeblinksBearbeiten

http://www.minzmuseum.de

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Pfefferminzmuseum aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki