FANDOM


Die Neue Galerie liegt zwischen Rathaus und Karlsaue. Das Gebäude wurde in den Jahren von 1871 bis 1877 durch den Architekten Heinrich von Dehn-Rotfelser errichtet und am 28. Dezember 1877 eingeweiht. Sie wurde aus den Steinen der nie fertiggestellten Chattenburg errichtet. Das Museum zeigt europäische Malerei und Skulptur von 1750 bis zur Gegenwart und bietet darüberhinaus wechselnde Ausstellungen, überwiegend zur Kunst des 20. Jahrhunderts. In der Neuen Galerie finden sich auch etliche documenta-Ankäufe, darunter beispielsweise Arbeiten von Joseph Beuys. Eines der bekanntesten Exponate ist „Das Rudel“ von Joseph Beuys.

WeblinksBearbeiten

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Museen_in_Kassel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki