FANDOM


Das staatliche Naturhistorische Museum in Braunschweig ist ein Museum für die Geschichte der Zoologie in Braunschweig. Träger ist das Land Niedersachsen. Das Museum wurde 1754 als Herzogliches Kunst- und Naturalienkabinett eröffnet.

Es gibt wissenschaftliche Sammlungen und die Schausammlungen, wobei die wissenschaftliche Sammlung wesentlich größer ist. Diese umfaßt 3.000 Säugetiere, 50.000 Vögel, 10.300 Vogeleier, 4.000 Schädel und Skelette, 500 Geweihe und Gehörne, 1.000 Fische, Amphibien und Reptilien sowie 80.000 Schmetterlinge, 85.000 Käfer, 100.000 Muscheln und Schnecken, 5.000 Präparate aus dem Bereich der Paläontologie uvm.

Es besitzt einen Lichtsaal mit den wertvollsten Stücken des Museums. Daneben enthält es auch mehrere Dauerausstellungen zu den Themen Aquarium, Dioramen (Tiere in ihrem Lebensraum), Vögel, Insekten, Wirbellose und Fossilien.

WeblinksBearbeiten

http://www.naturhistorisches-museum.niedersachsen.de/gruss.html

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Naturhistorisches Museum (Braunschweig) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki