FANDOM


Der Nationalpark Harz ist ein Nationalpark in Deutschland und erstreckt sich über Geländefläche in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt. Die Fusion beinhaltet seit dem 1. Januar 2006 den bisherigen Nationalpark Hochharz und umfasst große Teile des Harzes rund um den Brocken, von Herzberg im Süden bis Bad Harzburg und Ilsenburg im Norden.

Der in Niedersachsen befindliche fast 158 km² große Teil des Nationalparkes Harz wurde am 1. Januar 1994 nach vierjähriger Vorbereitung eingerichtet. 95 % des Gebietes sind von Wäldern, vor allem Bergfichten, bedeckt. Im Harz leben heute wieder seltene Tiere wie der Europäische Luchs, für den seit 1999 ein hiesiges Auswilderungsprojekt begonnen wurde, da er seit dem frühen 19. Jahrhundert in dieser Gegend, wie im Bayerischen Wald auch, als ausgerottet galt. Im Jahr 2002 hatten ausgewilderte Luchse das erste Mal Nachwuchs. Die Wildkatze hat im Harz überlebt und sich wieder verbreitet; im Jahre 2005 gab es wieder zehn Paare der scheuen Tiere.

WeblinksBearbeiten



Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Nationalpark Harz aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki