FANDOM


Das Museumsdorf Cloppenburg (Cloppenburg in Niedersachsen) ist eines der größten Museumsdörfer Europas. Es wurde 1934 von Dr. Heinrich Ottenjann angelegt und ist das älteste Freilichtmuseum Deutschlands. Auf Dr. Heinrich Ottenjann folgte sein Sohn Dr. Helmut Ottenjann, seit 1996 ist Prof. Dr. Uwe Meiners Direktor des Museums. Das Museumsdorf wird jährlich von ca. 250.000 Personen besichtigt. Auf einem Gelände von 15 ha werden im wesentlichen Bautypen des niederdeutschen Fachhallenhauses und des ostfriesischen Gulfhauses dargestellt.

Darüberhinaus finden sich zahlreiche Beispiele des ländlichen Handwerks: Drechslerei, Zinngießerei, Huf- und Wagenschmiede, Kupferschmiede, Lederschuhmacherei, Holzschuhmacherei, Tischlerei, Zimmermannswerkstatt, Brauhaus, Böttcherei, Blaufärberei, Sattlerei, Töpferei, Gold- und Silberschmiede sowie technischen Kulturdenkmäler wie Mühlen und Kraftmaschinen.

Es handelt sich um originalgetreue Wiederaufbauten. Insgesamt 53 Originalgebäude vom 16. bis zum 19. Jahrhundert wurden im Museumsdorf Cloppenburg inzwischen wiedererrichtet. Die zunächst idealisierende Form des Wiederaufbaus, der die Häuser als Prototypen im Ur-Bauzustand zeigte, wurde inzwischen aufgegeben. Stattdessen wurden seit den 1970er Jahren Häuser unter Bewahrung der Spuren ihrer Geschichte und mit Bezügen zu den Biographien ihrer Bewohner wieder hergestellt.

WeblinksBearbeiten

http://www.museumsdorf.de



Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Museumsdorf Cloppenburg aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki