FANDOM


Das Museum Schnütgen in Köln ist ein Museum, das der Kunst des Mittelalters gewidmet ist. Untergebracht ist es in der romanischen Cäcilienkirche, einer dreischiffigen Pfeiler-Basilika, in der noch zweimal im Jahr ein katholischer Gottesdienst stattfindet.

Die Sammlung gilt als eine der umfangreichsten Mittelaltersammlungen in Europa und misst sich mit den Cloisters in New York und dem Musée national du Moyen-age in Paris. Gezeigt wird die Sammlung, die auf eine Schenkung von Alexander Schnütgen zurückgeht, in thematischer Ordnung. Dazu gehört eine umfangreiche Sammlung von Holzplastiken aus 900 Jahren sowie Goldarbeiten und Elfenbein-Schnitzereien.

Die Sammlung war erst in einem Anbau des Museum für Angewandte Kunst (Köln) untergebracht und wurde dann im Heribertkloster in Deutz gezeigt. Seit dem 5. Mai 1956 ist sie in St. Cäcilien zu sehen. Zukünftig soll die Sammlung im Kulturzentrum am Neumarkt untergebracht werden, wohin auch das Rautenstrauch-Joest-Museum umziehen soll.



Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Museum Schnütgen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki