FANDOM


Das Auberlehaus ist ein historisches Gebäude in Trossingen, in dem sich ein Museum von z.T. überregionaler Bedeutung befindet. 1718 wurde das stattliche Haus am Marktplatz von Johannes Glunz als Gasthaus "Lamm" erbaut. 1855 kaufte die reiche Bauernfamilie Maurer (die den Beinamen Auberle hatte) das Gebäude. Nach gründlicher Renovierung wurde dann 1977 dort das Trossinger Heimatmuseum eingeweiht.

Neben zahlreichen Informationen über die Entwicklung Trossingens vom Allamannendorf zur Musikstadt findet der Besucher auch eine bemerkenswerte paläontologische Sammlung vor; beeindruckend sind besonders zwei mächtige Saurierskelette im Eingangsbereich. Bei mehreren Ausgrabungen in und um Trossingen fanden Forscher Anfang des 20. Jahrhunderts die Reste von über 70 Sauriern aus der Keuperzeit. Im Museum sind auch zahlreiche Mineralien, sowie Muscheln und Ammoniten aus dem Jurameer zu sehen.

Als neueste Attraktion zeigt das Museum Auberlehaus in wechselnden Ausstellungen Teile der Tiersammlung von Fritz Kiehn.

Das Auberlehaus mit dem Arbeits- und Förderkreis Heimatmuseum sorgt heute auch für die Aufrechterhaltung der Tradition der Trossinger Morgensupp.



Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Museum Auberlehaus aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki