FANDOM


Das Miniatur-Wunderland (kurz MiWuLa) in der Hamburger Speicherstadt ist die größte Modelleisenbahnanlage der Welt und komplett digital gesteuert.

Seit dem Baubeginn im Dezember 2000 sind auf 900 Quadratmeter insgesamt 9 Kilometer Gleise im Maßstab 1:87 verlegt worden, auf denen 700 Züge verkehren. Im Endausbau soll die Anlagengröße über 1500 Quadratmeter mit über 15 Kilometer Gleisen betragen.

Über rund 100 Schalter können die Besucher Vorgänge auf der Anlage steuern: zum Beispiel ein Bergwerkszug startet, Windrad|Windräder drehen sich, in der AOL-Arena fällt das nächste Tor, ein Space Shuttle startet und ähnliches.

Das Ziel der Hamburger, die größte Modelleisenbahn der Welt zu bauen, ist mit der Eröffnung des Bauabschnitts Skandinavien im Juli 2005 erreicht worden.

Besonderheiten der Anlage Bearbeiten

  • Zu den Besonderheiten gehören ein simulierter Tagesablauf, bei dem sich alle 15 Minuten Dämmerung, Nacht und Tag wiederholen. Dazu gehört eine automatische Lichtsteuerung, die die über 200.000 Lampen zur Tageszeit passend schaltet.
  • Die 120 Quadratmeter große Phantasiestadt Knuffingen ist mit über 100 beweglichen Autos ausgestattet, darunter auch zahlreichen Feuerwehrfahrzeuge, da in Knuffingen im Schnitt alle 10 Minuten ein Feuer ausbricht. Die Verkehrssimulation wird durch das Car-System ermöglicht, das auch in dem Abschnitt USA eingesetzt wird.
  • Im neuen Bauabschnitt Skandinavien verkehren auf der 30.000 Liter großen „Ostsee“ ferngesteuerte Schiffe.

Modellbauabschnitte Bearbeiten

  • Mittel- und Süddeutschland:
    • Harz (Mittelgebirge)|Harz
    • Knuffingen (Car-System)
    • nördliche Alpen
  • Hamburg und Küste
  • USA/Las Vegas (Car-System)
  • Skandinavien
  • Flughafen (im Bau)
  • Südliche Alpen und Mittelmeer (Mitlerweile auch im Bau)

Außerdem befinden sich die Bauabschnitte Naher Osten, Asien und Afrika in Planung.

Weblinks Bearbeiten



Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Miniatur-Wunderland aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.