FANDOM


Das Kölnische Stadtmuseum gehört zu den Museum|Museen der Stadt Köln. Sein Sammlungsschwerpunkt ist die Kölner STadtgeschichte. Das Museum verfügt derzeit über rund 300.000 Objekte. Jährlich kommen zwischen 600 und 1.000 weitere Objekte hinzu. Ausgestellt werden dagegen nur 5.000 Stücke.

Eröffnet wurde das Museum am 14. August 1888. Es befand sich zu der Zeit in der Hahnentorburg, einem erhalten gebliebenen Bestandteil der Kölner Stadtmauer. 1927 wurde die Sammlung auf der rechten Rheinseite in der ehemaligen Kaserne der Deutzer Kürassiere untergebracht. Das Museum ist seit 1958 im Kölner Zeughaus zu finden.

Ausstellungsgegenstände Bearbeiten

  • Das Stadtsiegel aus dem Jahre 1268
  • Das Kölner Silber aus dem Jahre 1900
  • Das Karnevals-Triptychon



Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Kölnisches Stadtmuseum aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki