FANDOM


Das Isergebirgs-Museum Neugablonz befindet sich im Kaufbeurer Stadtteil Neugablonz und befasst sich mit der Geschichte des deutsch besiedelten Isergebirges und dem Schicksal der heimatvertriebenen Isergebirgler anhand des Beispiels der Modeschmuckstadt Neugablonz.

Ausstellung Bearbeiten

Das Museum zeigt die Topographie des Isergebirges, die Besonderheiten seiner kulturellen Identität und seine wirtschaftliche Struktur (Textilindustrie, Glas- und Schmuckindustrie). Ein VW-Käfer Baujahr 1954 verweist auf den gebürtigen Isergebirgler Ferdinand Porsche. Durch das Museum führen die Stimmen von drei gebürtigen Isergebirglern: Heinz Kleinert (Mundartdichter), Otfried Preußler (Schriftsteller) und Claus Josef Riedel (Glasfabrikant)

WeblinksBearbeiten

http://www.isergebirgs-museum.de



Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Isergebirgs-Museum Neugablonz aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki