FANDOM


Das Heimatmuseum der Bessarabiendeutschen wurde von dem Trägerverein Heimatmuseum der Deutschen aus Bessarabien e.V. 1952 in Stuttgart neu gegründet. Am 20. Mai 2005 ging das Heimatmuseum im neu gegründeten Bessarabiendeutscher Verein|Bessarabiendeutschen Verein auf. Der Museumsbetrieb in Stuttgart-Ostheim wird auch nach der Umbenennung unverändert weitergeführt.

Sitz Bearbeiten

Vorläufer war das Kulturhistorische Heimatmuseum der Deutschen Kolonisten Bessarabiens, das von 1922 bis 1940 in Sarata/Bessarabien bestand.

Nach dem Zweiten Weltkrieg hatte das Heimatmuseum seinen Sitz in Stuttgart und war seit 1960 im Haus der Bessarbiendeutschen untergebracht. Durch die Fusion des Heimatmuseums mit den bisherigen bessarabiendeutschen Vereinigungen wird das Museum unter der neuen Bezeichnung Bessarabiendeutscher Verein fortgeführt.

Aufgaben Bearbeiten

  • Präsentation von Ausstellungsstücken aus der 125-jährigen Geschichte der Bessarabiendeutschen zwischen 1814-1940
  • Sammlung und Archivierung von Originalen, Modellen, Schrift- und Archivgut aus allen Lebensbereichen der Deutschen in Bessarabien
  • Spezialbibliothek mit Schrifttum zu deutschen Siedlungsgebieten im osteuropäischen und Schwarzmeerraum, u.a. Bessarabien, Dobrudscha, Polen, Russland
  • Bildarchiv
  • Archiv zu deutschen Orten in Bessarabien (Heimatortsarchiv)
  • Förderung, Herausgabe und Vertrieb von Heimatliteratur

Weblinks Bearbeiten



Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Heimatmuseum der Bessarabiendeutschen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki