FANDOM


Das Heeresgeschichtliche Museum in Wien zeigt Exponate aus der Geschichte des österreichischen Militärwesens, vor allem Gemälde, Fotografien, Uniformen, Liste der Schiffe der K.u.k. Marine|Schlachtschiffmodelle, Waffen und Dokumente. Der Museumsbau befindet sich im sogenannten Arsenal (Wien)|Arsenal, einem historischen Gebäudekomplex aus der Zeit der Monarchie. Das ehemalige "Waffenmuseum" gilt als ältestes Museum Wiens und ist bereits seit dem Jahr 1869 öffentlich zugänglich. Die Architektur ist im maurisch-byzantinischen Stil gehalten.

Das Museum zeigt, neben Sonderausstellungen, die Geschichte der Habsburgermonarchie und das Schicksal Österreichs von 1918 bis 1945. Dem Schrecken des zweiten Weltkrieges wird durch durch eine künstlerische Aufarbeitung der Thematik Stalingrad Rechnung getragen. Berühmtestes Exponat ist wohl das Gräf & Stift Automobil, in dem der Erzherzog Franz Ferdinand beim Attentat von Sarajewo ermordet wurde. Das Fahrzeug war jedoch nicht sein eigenes oder in kaiserlichem Besitz, sondern gehörte dem befreundeten Grafen Harrach. Seine Nachkommen forderten es 2003 ohne Erfolg gerichtlich zurück. Es gehört weiterhin der Republik Österreich. Ein weiteres interessantes Ausstellungstück ist das Sofa, auf dem Bundeskanzler Engelbert Dollfuß am 25. Juli 1934 seinen schweren Verletzungen erlegen ist, nachdem er beim Juliputsch der Österreichischen Nationalsozialisten eine Kugel in die Brust abbekommen hatte.

Das Museum untersteht dem Bundesministerium für Landesverteidigung.

Weblinks Bearbeiten

http://www.hgm.or.at Homepage des HGM-Wien



Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Heeresgeschichtliches Museum aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki