FANDOM


Das Haus der Natur in Salzburg (Österreich) wurde 1924 vom Zoologen Prof. Eduard Paul Tratz gegründet, welcher das Haus auch bis 1976 leitete.

Dieses Museum zählt in den Bereichen Museumsdidaktik und Ausstellungstechnik zu den führenden Museen Europas. Es bietet dem Besucher in mehr als 80 Schauräumen Ausstellungen über die verschiedensten Bereiche der belebten und unbelebten Natur, u.a auch ein Aquarium mit über vierzig Schaubecken.

Das Haus der Natur ist auch Sitz mehrerer naturwissenschaftlicher Arbeitsgemeinschaften des Naturschutzbundes Österreich. Angeschlossen an das Haus der Natur ist die "Eduard-Paul-Tratz-Forschungsstation" am Großglockner, die Salzburger Volkssternwarte u.v.a.

Im digitalen Archiv des Museums sind rund 3000 Blütenpflanzen, 1000 Schmetterlingsarten, 2000 Käferarten sowie viele andere Tier- und Pflanzenarten erfasst.

Zu den Besuchermagneten gehören eine bewegliche Allosaurus-Nachbildung, die Weltraumhalle, die Volkssternwarte, sowie eine Eiszeitschau. 1993 wurden 294.257 Besucher gezählt.

WeblinksBearbeiten

http://www.hausdernatur.at

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Haus der Natur Salzburg aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki