FANDOM


Das Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland in Bonn ist eine Stiftung und hat die Aufgabe, die Geschichte der Bundesrepublik Deutschland und der Deutsche Demokratische Republik|DDR im Rahmen einer Zeitgeschichte|zeitgeschichtlichen Daueraustellung zu präsentieren und eine zeithistorische Sammlung zu diesem Themenkomplex aufzubauen. Außerdem versteht sich die Stiftung als Forum für den zeitgeschichtlichen Dialog und erstellt regelmäßig eigenständige Wechselausstellungen. In Leipzig gibt es als Tochterinstitution seit 1999 ein zweites Informations- und Dokumentationszentrum, das Zeitgeschichtliche Forum. Träger der Stiftung ist der Bund.

Entstehungsgeschichte Bearbeiten

Der ehemalige Bundeskanzler (Deutschland)|Bundeskanzler und studierte Historiker Dr. Helmut Kohl forderte in seiner Regierungserklärung 1983 den Aufbau einer Sammlung zur Geschichte Deutschlands und der deutschen Teilung seit 1945. 1986 begann die Umsetzung dieses Auftrages in Bonn mit dem Aufbau einer historischen Sammlung, der Planung der Dauerausstellung und dem Bau des Museumsgebäudes. Der Bundestag|Deutsche Bundestag bestätigte die Institution 1989 in einem eigenständigen Stiftungsgesetz. Erster und bisher einziger Präsident der Stiftung wurde Prof. Dr. Hermann Schäfer. Das Museum wurde am 14. Juni 1994 von Helmut Kohl eröffnet.

Baugeschichte Bearbeiten

Das Museumsgebäude wurde 1985 vom Architektenehepaar Ingeborg und Hartmut Rüdiger aus Braunschweig im Rahmen einer Architekturausschreibung entworfen. Die Bauarbeiten begannen im September 1989.

Struktur Bearbeiten

Die selbstständige Stiftung wird getragen und finanziert von der Bundesrepublik Deutschland. Das Kuratorium führt die Aufsicht und ist das letztlich entscheidende Organ der Stiftung. Vorsitzender ist Dr. Knut Nevermann, bis zum Jahr 2006 Ministerialdirektor im Bundeskanzleramt (Deutschland)|Bundeskanzleramt. Gründungsdirektor und Präsident der Stiftung war von 1987 bis 2006 Prof. Dr. Hermann Schäfer (Historiker)|Hermann Schäfer.

Außerdem wird das Haus der Geschichte von einem Wissenschaftlichen Beirat (Vorsitzender: Prof. Dr. Lothar Gall) und von einem Arbeitskreis gesellschaftlicher Gruppen (Vorsitzender: Prälat Dr. Jüsten) beraten. Diese Gremien bestimmen vor allem die inhaltlichen Konzeption mit.

Adresse Bearbeiten

Willy-Brandt-Allee 14 (Museumsmeile)
55113 Bonn

WeblinksBearbeiten

Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Haus der Geschichte aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki