FANDOM


Das Fridericianum ist ein Museum in Kassel (Nordhessen, Deutschland). International bekannt ist es insbesondere als Museumsgebäude für die documenta.

GeschichteBearbeiten

Das Fridericianum wurde von 1769 bis '79 unter Landgraf Friedrich II. von seinem Baumeister Simon Louis du Ry nach teilweise erhaltenen Vorgaben von Claude-Nicolas Ledoux erbaut.

Es ist der erste vollkommen klassizistische Bau Europas. Ebenso ist es der erste als Museum konzipierte Bau der Erde und das erste öffentlich zugängliche Museum auf dem europäischen Festland. Älter ist nur das Britische Museum in London (1753).

Das Museum nahm die Kunstsammlungen des Landgrafen auf. In der Zeit des Königreichs Westphalen wurde es von Napoleons Bruder Jérôme Bonaparte 1810 zum "Palast der Stände" umgebaut; daher ist es zugleich das erste deutsche Parlamentsgebäude.

Nach starker Beschädigung im Zweiten Weltkrieg und unsensiblem Wiederaufbau ist das Fridericianum heute wieder ein Museumsgebäude. Es wird sowohl von der documenta als auch von der Stadt für Wechselaustellungen genutzt. An das Museum schließt sich der Zwehrener Turm an, ein ehemaliger Stadttor und Festungsturm.

WeblinksBearbeiten



Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Fridericianum (Kassel) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki