FANDOM


Das deutsche Fastnachtsmuseum ist das offizielle Museum des Bundes Deutscher Karneval, der Dachorganisation von z.Z. rund 4.000 Fastnachtsvereinen, Faschingsgilden, Karnevalsgesellschaften und Narrenzünften. Das Museum wurde 1963 als gemeinnützige Stiftung, unter der Konzeption "Fastnacht im Spiegel der kulturgeschichtlichen Entwicklung", gegründet. 1966 wurde es offiziell eröffnet und im Jahre 1980 erweitert.

Die Schausammlung des Museums ist in den sieben Geschossen des schiefen Falterturms in Kitzingen am Main (Bayern) untergebracht. Schwerpunkte der Sammlung sind Masken, Requisiten, Medaillen und Orden, sowie mittelalterliche Bräuche, Literatur und Dokumente des Karnevals. Die Sammlung des deutschen Fastnachtsmuseums gilt als die bedeutendste und wissenschaftlich fundierteste Dokumentation des Karnevals in der Welt. Neben vielem anderen kann man z. B. die älteste noch erhaltene Narrenkappe Deutschlands bewundern. Sie stammt aus dem Jahre 1840 und wurde in Speyer ausfindig gemacht.

Die Verwaltung des Archivs, Magazinbestände und Geschäftsstelle befinden sich im Marktturm neben dem Rathaus.

WeblinksBearbeiten

http://www.karnevaldeutschland.de/fastnachtmuseum.html

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Deutsches Fastnachtsmuseum aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki