FANDOM


Die geringen Reste der Burg befinden sich in der Ortschaft Wolkenstein, östlich von Pretzfeld in der Fränkischen Schweiz. Die Ortschaft Wolkenstein ist ein Ortsteil der Stadt Ebermannstadt im Landkreis Forchheim. Von der mittelalterlichen Anlage sind heute nur noch geringe Mauerreste an einem Felsen vorhanden.

GeschichteBearbeiten

Der Zeitpunkt der Erbauung der Burg sowie die Erbauer sind unbekannt. Die Endung „Stein“ im Namen könnte auf eine Erbauung im 11. oder 12. Jahrhundert hindeuten. Da die Burg urkundlich jedoch erstmals 1470 genannt wird, scheint es sich um eine jüngere Burg zu handeln.

Die Burg, die wohl stets freieigen war, befand sich seit Beginn des 15. Jahrhunderts im Besitz der Freiherrn von Aufseß. Konrad IX. von Aufseß wurde während einer Fehde mit dem Bamberger Bischof Georg I. von Schaumburg (1459 – 1475) auf der Altenburg gefangen gehalten und musste dem Bischof 1470 das Öffnungsrecht an der Burg Wolkenstein einräumen.

In der Folgezeit tragen mehrere Angehörige des Hauses Aufseß den Namenszusatz zum Wolkenstein.

Ob die Burg - wie ein Hinweis aus dem Jahre 1624 behauptet - im Bauernkrieg 1525 zerstört worden ist, ist zweifelhaft. In den sonst sehr ausführlichen Listen der zerstörten Burgen ist sie nämlich nicht enthalten. Dies könnte bedeuten, dass die Burg zu diesem Zeitpunkt bereits zerstört oder verfallen war.

WeblinksBearbeiten



Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Burgruine Wolkenstein aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki