FANDOM


Die Ruine der Burg Neurandsberg befindet sich oberhalb der gleichnamigen Ortschaft. Der Ort Neurandsberg ist ein Ortsteil der Gemeinde Rattenberg im Landkreis Straubing-Bogen, Regierungsbezirk Niederbayern.

Von der mittelalterlichen Anlage sind heute noch Reste der Umfassungsmauer der Kernburg sowie Reste einer Zwingermauer mit Halbschalentürmen vorhanden. Unterhalb der Burg – in der Nähe des Standortes der ehemaligen Burgkapelle – wurde 1698 eine Wallfahrtskirche errichtet. In der Wallfahrtskirche befindet sich eine Marienfigur aus der Zeit um 1460.

GeschichteBearbeiten

Die Herren vom Rampsberg (Ramsperger) erscheinen ab Mitte des 12. Jahrhunderts als Ministeriale der Grafen von Bogen und auch des Hochstiftes Passau. Um das Jahr 1330 erbaut ein Friedrich Ramsperger nur wenig südlich von der Stammburg der Familie Altrandsberg die Burg Neurandsberg.

In der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts scheinen die Herren von Rampsberg mit dem Gesetz in Konflikt geraten zu sein, denn nach 1436 erobert Haimeran Heuraus im Auftrag von Herzog Albrecht III. (1438 – 1460) die Burg.

In der Folgezeit sind verschiedene Familien im Besitz der Burg, so um 1550 die Freiherren von Nothafft. Nach ihnen wird die Burg bayerisches Pflegamt und dient später als Gefängnis.

Im Dreißigjährigen Krieg wird die Burg 1633 von schwedischen Truppen unter Oberst von Taupaddell zerstört. Ein Wiederaufbau unterblieb.

WeblinksBearbeiten



Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Burg Neurandsberg aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki