FANDOM


Das Bezirksmuseum Döbling ist ein Museum im 19. Wiener Gemeindebezirk Döbling.

Das Bezirksmuseum Döbling wurde 1964 eröffnet und ist in der Villa Wertheimstein und dem älteren, "Nonnenstöckl" genannten Teil untergebracht. Ziel des Bezirksmuseums ist die Darstellung der Geschichte Döblings und des Weinbaus. Weiters veranstaltet der Museumsverein Konzerte, Vorträge und Sonderausstellungen.

Das Bezirksmuseum Döbling verfügt über mehrere, thematisch voneinander getrennte Säle. Ausgestellt werden etwa Fund aus der Ur- und Frühgeschichte des Bezirkes mit geologischen Informationen. Weiters zeigt ein Saal verschiedene, alte Darstellungen und Fotos aus den Bezirksteilen und ein Modell des ehemaligen Klosteres auf dem Kahlenberg. Ein weiterer Saal beleuchtet die Verkehrsgeschichte des Bezirkes und zeigt Modelle der früheren Zahnrad- bzw. Drahtseilbahn. Neben der Darstellung der industriellen Entwicklung des Bezirks wird der berühmten Döblinger Ferdinand von Saar, Eduard von Bauernfeld und der Familie Wertheimstein gedacht. Im Keller befindet sich darüber hinaus ein eigenes Weinbaumuseum.

WeblinksBearbeiten

http://www.bezirksmuseum.at/doebling/page.asp/index.htm

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Bezirksmuseum Döbling aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki