FANDOM


Das Berliner Zoo-Aquarium gehört seit der Eröffnung 1913 zu den Sehenswürdigkeiten in Berlin. Das Haus liegt an der Budapester Straße, direkt am Zoologischen Garten, mit dem es verbunden ist (Besucher können es einzeln besichtigen oder kombinierte Tickets kaufen). Es werden neben Fischen und anderen Wassertieren auch Amphibien, Reptilien und Insekten gezeigt, damit gehört das Aquarium zu den artenreichsten der Welt. Zu den Besonderheiten gehört die Zucht und Präsentation von Quallen. Weitere gezeigte Tiere sind u.a. Zitteraale, Schwarzspitzen-Riffhaie, Steinkorallen, Krokodile, Riesenschlangen, Vogelspinnen und Blattschneider-Ameisen.

Als Vorläufer existierte von 1874 bis 1910 das von Alfred Brehm gegründete Aquarium Unter den Linden.

Seit 2003 gibt es in Berlin ein zweites Schauaquarium, das Sea Life mit AquaDom.

WeblinksBearbeiten

Webseite

Sea Life Aqua Dom



Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Aquarium Berlin aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki