FANDOM


Das Alpine Museum in München ist ein Museum des Deutschen Alpenvereins zur Geschichte des Alpinismus.

Das Museum wurde 1907 vom damaligen Deutschen und Österreichischen Alpenverein gegründet. Die Stadt München hatte ein Gebäude auf der Praterinsel, das ehemalige Cafe Isarlust, für das neu zu gründende Museum unentgeltlich zur Verfügung gestellt.

Ausstellungen zeigten Flora, Fauna und Volkskunde des Alpengebiets. Die Aktivitäten des Alpenvereins und bedeutende Bergsteiger wurden vorgestellt. Eine Abteilung, die nach Ende des Ersten Weltkriegs eingerichtet wurde, zeigte den Gebirgskrieg in den Dolomiten.

Im Zweiten Weltkrieg wurde das Museum zerstört, das Gebäude danach als zentrale Verwaltung des Deutschen Alpenvereins (DAV) genutzt. Nach Drohungen der Stadt, das Gebäude zurückzufordern, beschloss der DAV 1993 die Neuerrichtung des Alpinen Museums auf der Praterinsel. 1996 wurde das Museum wiedereröffnet.

Eine Dauerausstellung informiert heute zur Geschichte des Alpinismus. Im jährlichen Rhythmus gibt es zudem Sonderausstellungen zu alpinen Themen.

WeblinksBearbeiten

http://www.alpines-museum.de/



Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Alpines Museum (München) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki