FANDOM


Der Allwetterzoo Münster ist ein Zoo im westfälischen Münster. Träger des Zoos ist die „Allwetterzoo Münster Westfälischer Zoologischer Garten Münster GmbH“.

Er trägt seinen Namen von den durch die Zooarchitekten bei der Errichtung angelegten „Allwettergänge“, die es ermöglichen, viele Häuser des Zoos auf überdachten Wegen zu erreichen. Er wurde am 2. Mai 1974 eingeweiht. Er ist der Nachfolger des im Jahr 1875 gegründeten Zoologischen Gartens zu Münster. Dieser wurde zum Jahresende 1973 geschlossen. Die Westdeutsche Landesbank suchte nach einem gut gelegenen Grundstück für einen geplanten Neubau. Weil den Stadtvätern sehr daran lag, das Unternehmen in Münster zu halten, bot man der Bank das Gelände des alten Zoos an. Dafür wurde dem Münsteraner Zoo im Austausch ein größeres Areal außerhalb des Stadtzentrums in Sentrup angeboten. Daraufhin entstand der heutige, in einem Waldgelände nahe des Aasees gelegene Allwetterzoo Münster.

In den Folgejahren des Neuanfangs galt es, die Zooanlage entsprechend um- und neuzugestalten und diese im Sinne der Erhaltung der Tierarten sowie den Bedürfnissen der Besucher anzupassen.

Heute sind im Allwetterzoo auf rd. 30 Hektar etwa 450 verschiedene Tierarten zu besichtigen. Zu den Attraktionen zählen das Menschenaffenhaus, das Löwenhaus, das Bärenhaus sowie das Aquarium. Weiterhin gibt es ein Elefantenhaus, ein Tropenhaus und einen Streichelzoo, sowie ein Delfinarium und die Biocity Münster.

Pferdemuseum Bearbeiten

Die „Westfälisches Pferdemuseum Münster gGmbH“ und der Allwetterzoo sind im Jahr 1996 eine Kooperation eingegangen. Das „Westfälische Pferdemuseum“ wurde auf dem Gelände des Allwetterzoos als selbständige Einrichtung und Mittelpunkt des geplanten Pferdeparks im Zoo aufgenommen. Hauptgesellschafter der gGmbH ist der „Verein zur Förderung des Westfälischen Pferdemuseums“.

Die Ausstellungsfläche umfasst rund 1000 m². Die Ausstellung widmet sich der Natur- und Kulturgeschichte des Pferdes in Westfalen und weiteren Themen rund um das Pferd. Zum Museum gehört die Manegenhalle „Hippomaxx“.

Zusätzlich sind auf der Fläche des Zoos Pferde, Esel, Truthähne, Ziegen, Meerschweinchen in einem Prinzipalmarktpanorama, ein Streichelzoo, Wölfe und Kamele.

Pinguin, Löwe & Co.Bearbeiten

Seit dem 2. Januar 2006 wird auf der ARD die im Allwetterzoo produzierte Tier-Doku Serie Pinguin, Löwe & Co. ausgestrahlt. Die Sendung schaut hinter die Kulissen des Zoos, Pfleger und Tierarzt werden bei ihrer täglichen Arbeit begleitet. Die Zuschauer sollen so einen Einblick in Berufswelt und den Alltag eines Zoos erhalten. Die Dreharbeiten begannen im November 2005, jede der Folgen dauert 50 Minuten. Diese Dokumentation löst die ähliche Sendung Elefant, Tiger & Co. ab, die im Zoo Leipzig gedreht wurde.

Weblinks Bearbeiten



Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Allwetterzoo Münster aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki